It’s our birthday! 🎂 -30% auf ALLES mit dem Code BDAY
+ 1 GRATIS Produkt ab 30€ + GRATIS Versand ab 50€

Was ist der Unterschied zwischen einem Deodorant und einem Anti-Transpirant?

Sind wir mal ganz ehrlich – ein Deo ist ein Deo. Oder? Falsch! Jahrelang magst du vielleicht den Oberbegriff “Deo” verwendet haben, dabei hast du vermutlich das ein oder andere Mal ein Anti-Transpirant gemeint.

Wir klären auf: Dabei erklären wir dir, warum du schwitzt, warum du manchmal mehr riechst als andere Male, und ob Aluminumsalze wirklich gesundheitsschädigend sind.


Warum schwitzt du?

Schwitzen kann zwar unangenehm sein (und stinken), aber es ist auch der natürliche Kühlmechanismus deines Körpers. ❄️ 🌡️
Wenn deine Körpertemperatur also durch Sport, Hitze, Stress oder Hormonschwankungen ansteigt, hilft das Schwitzen, deine Innentemperatur auf angenehmen 37,5 Grad zu halten. Mega, oder?


Fun Fact: Wir schwitzen permanent, ohne es zu bemerken! Wenn wir schwitzen, verliert unser Körper nicht nur Wasser, sondern scheidet auch Giftstoffe und Stoffwechselprodukte aus und reinigt sich so. 


Du schwitzt viel zu sehr -
was nun?

Antitranspirante sind vereinfacht gesagt dazu bestimmt, deine Schweißbildung einzuschränken.

Nicht alle Deodorants sind Antitranspirantien; die meisten Antitranspirantien sind jedoch auch Deodorantien. Deodorants, die nicht versprechen, den Schweiß zu stoppen, lassen typischerweise das weg, was ein Antitranspirant zu einem Antitranspirant (und zu einem rezeptfreien Medikament) macht: eine von mehreren Arten von Aluminiumverbindungen.

Aluminium als Inhaltsstoff von Antitranspirantien wurde von einigen ” cleanen” und ” natürlichen” Beauty-Enthusiasten, die glauben, dass es eine Rolle bei der Entwicklung von Krankheiten wie Brustkrebs und Alzheimer spielt, in verschwörungstheoretischer Manier beschimpft. (Für das Protokoll, Aluminium ist natürlich.)


Ist es schädlich? Nein! 

Eine veröffentlichte Studie des SCCS (unabhängiges wissenschaftliches Beratungsgremium der EU-Kommission) zeigt, dass nach derzeitigem wissenschaftlichem Kenntnisstand gesundheitliche Beeinträchtigungen durch den regelmäßigen Gebrauch aluminiumhaltiger Antitranspirantien unwahrscheinlich sind.



du kannst dich einfach nicht mehr riechen!


Deodorants bekämpfen nur den Körpergeruch.
Wichtig zu wissen ist, dass sie die Ausbreitung von Bakterien stoppen, die den Schweiß zersetzen und dadurch die müffelnde Buttersäure freisetzen. 

Nasse Achselhöhlen können diese Deos aber nicht verhindern!



Ob ein Anti-Transpirant oder ein Deodorant das richtige für dich ist, musst du für dich entscheiden. Für eine optimale Wirkung, solltest du dein Wahlprodukt auf trockenen und saubere Haut (am besten nach der Dusche) anwenden.


Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on tumblr

Vorheriger Artikel

Nächster Artikel

Don't be a Stranger.

Kontaktiere uns via E-Mail

Stalk uns auf Instagram

Deine E-Mail für coole News
& 10% Rabatt

Unser Ziel

Gemeinsam gegen Tabus! Wir sind nicht allein mit unserer Scham.
Aus diesem Grund bieten wir eine Plattform, auf der du dich mit anderen austauschen kannst. Hast du hilfreiche Tipps oder willst du Erfahrungsberichte von anderen lesen, dann werde Teil unseres TABOO-FREE-MOVEMENTS.